Station Intensiv Unten


Die interdisziplinäre pädiatrische Intensivstation hat zehn Intensiv- bzw. Überwachungsplätze.

Hier werden Frühgeborene, Säuglinge, Kleinkinder und Schulkinder während ihrer postoperativen Phase nach kardiochirurgischen, neurochirurgischen, urologischen und abdominellen Operationen versorgt.  Ebenso werden Patienten nach Vergiftungen, Beinahe- Ertrinkungsunfällen, nach schweren Infektionen und anderen Erkrankungen versorgt.

Krankenhäuser in der näheren Umgebung verlegen auch Kinder mit schweren Beatmungsproblemen, bei denen im Verlauf eine Extrakorporale Membranoxygenierung (ECMO) durchgeführt werden muss, zu uns. Somit liegt einer unserer Schwerpunkte in der Therapie und Pflege des akuten Lungenversagens (ARDS) im Kindesalter

Unser Pflegeteam besteht aus examinierten Kinderkrankenschwestern /-pflegern und Fachschwestern /- pfleger  für Kinderheilkunde, Anästhesie und Intensivmedizin. Gleichzeitig arbeiten Fachweiterbildungsteilnehmer /- innen, Kinderkrankenpflegeschüler /- innen, Hospitanten und zeitweise Studenten in unserem Team. Ein Zivildienstleistender unterstützt uns in den logistischen Aspekten unserer Arbeit.

Die ärztliche Versorgung ist durch einen Schichtdienst rund um die Uhr gewährleistet. Die Ärztinnen und Ärzte im Schichtdienst unterstützen und führen die Arbeit unseres Stationsarztes und Oberarztes weiter.



Abteilung für Kinderkardiologie, Universitätsklinikum Bonn
Direktor: Professor Dr. J. Breuer
Adenauerallee 119
D - 53113 Bonn
Sekretariat
Tel.: +49-228-287-33350
Fax: +49-228-287-33360
e-Mail: johannes.breuer@ukb.uni-bonn.de